Albert Einstein
„Wissenschaft ohne Religion ist lahm,
Religion ohne Wissenschaft blind“
Albert Einstein, 1941

Transscientia...

Transscientia fördert durch Forschungsprojekte den interdisziplinären Dialog zwischen Naturwissenschaften, Geisteswissenschaften und Religion. weiter...

Vorträge 2011



14. Januar, Vortrag in der KHG Würzburg
Referent: PD Dr. Wolfgang Achtner
Thema: Evolution von Religiosität

17. Februar, Tagesveranstaltung, Goetheschule Wetzlar
In Kooperation mit dem Amt für Lehrerfortbildung in Wetzlar, der Goethe Schule Wetzlar
und Dr. Michael Blume, Stuttgart. Als Fortbildungsveranstaltung für Lehrer akkreditiert.
Referent: PD Dr. Wolfgang Achtner
Thema: Evolution von Religion - Evolution und Ethik

23. Februar, Dekanatskonferenz Bergstraße für Pfarrer der EKHN
Thema: Hirnforschung und Spiritualität - Impulse für Gemeinde und Schule
Referent: PD Dr. Wolfgang Achtner

3-5. März, Wien, Kurt Gödel Gesellschaft
Mitglied der Jury zur Auswahl der Gewinner der Gödel Centenary Research
Fellowships

11. März, Wittenberg, Zentrum für evangelische Predigtkultur der EKD.
Referent: PD Dr. Wolfgang Achtner
Thema: Sprache, Hirnforschung, Predigt

19-20. März, Deidesheim, Bloggertreffen Scilogs von Spektrum der Wissenschaft
Erfahrungsaustausch und neue Initiativen

2. April, Bretten, Melanchthonakademie. Studientag im Melanchthonjahr: Wie frei
ist der Mensch?
Referent: PD Dr. Wolfgang Achtner
Thema: Willensfreiheit und Ethik

28-30. April, Wien, Österreichische Akademie der Wissenschaften. Teilnahme an der
Abschlussveranstaltung und Preisverleihung für die Gewinner der Gödel Centenary
Research Fellowships

27-28. Mai, Giessen, Justus Liebig Universität. Sozietät mit jungen Theologen zur
Konzeption eines Forschungsprojekts zur Willensfreiheit in der Theologie. Kooperations-
partner Prof. Dr. Elisabeth Gräb-Schmidt, PD Rochus Leonhard
Referent: PD Dr. Wolfgang Achtner
Thema: Die Konzeption Augustins zur Willensfreiheit

26. August 2011, Giessen, Johanneskirche. Regionaler Großevent.
Eine mystische Nacht mit Meister Eckhart, Magister, Manager, Mystiker
Referenten:
Dr. Stefen Kunz: Zwischen Zeit und Ewigkeit. Meister Eckharts Begriff der Gelassenheit


Vorträge 2010



12-14. März, München. Katholische Akademie in Bayern.Tagung und Jahreshauptversammlung
der Meister Eckhart Gesellschaft

20. April, Frankfurt. Treffen der Subkommende Frankfurt/Westend des Johanniterordens
Referent: PD Dr. Wolfgang Achtner
Thema: Aktuelle wissenschaftliche, weltanschauliche und religiöse Auseinandersetzung mit der
Evolutionstheorie

29. April, Düsseldorf, Stadtakademie
Referent: PD Dr. Wolfgang Achtner
Thema: Kann die Evolutionstheorie Religion erklären und macht sie Gott überflüssig?

2. Juni, Familienbislungsstätte Brotterode Thüringen. Tagung zur Pfarrerfortbildung
Referent: PD Dr. Wolfgang Achtner
Thema: Was ist neu am neuen Atheimsmus - Darwin, Dawkins, Feuerbach

18. Juni, Würzburg, Zentrum für Augustinusforschung. Tagung des Zentrums für
Augustinusforschung: Was ist Zeit? - Die Antwort Augustins
Referent: PD Dr. Wolfgang Achtner
Thema: Die Richtung der Zeit - Von Augustinus zum Zeitpfeil der Physik und zurück

26-27. Juni, Bad Boll, Tagung Evolutionäre Ethik
Referent: PD Dr. Wolfgang Achtner
Thema: Evolutionäre Ethik und die Ehrfurcht vor dem Leben"


6-8. September Würzburg
Im Rahmen Tagung Erfahrungshorizonte Zeit der Fachgruppe Systematische Theologie
der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie.
Referent: PD Dr. Wolfgang Achtner
Thema: Gott als Schöpfer der Zeit und die Grenzen zeitlichen Sprechens von Gott

4. November Bonn
Katholisches Bildungsverk. Ringvorlesung "Ursprung und Evolution der Religionen"
Referent: PD Dr. Wolfgang Achtner
Thema: Homo Religiosus: Neue Befunde aus der Evolutionsforschung
zur Religiosität des Menschden

12. November Evangelische Akademie Villigst
Im Rahmen der Fortbildung für Pfarrer und Religionslehrer des Pädagogischen Instituts der Süd-West AG
Referent: PD Dr. Wolfgang Achtner
Thema: Evolution der Religionen. Wie kommt der Glaube in die Welt.

16. November, Giessen, Antiquariat Dichtung und Kunst, Seltersweg 55
Im Rahmen der Ringvorlesung : Willensfreiheit in Rechtswissenschaft
Neurowissenschaft, Philosophie und Theologie
Referent: PD Dr. Wolfgang Achtner
Thema: Wille und Spiritualität in der Mystik - Das mystische Dreigestirn Meister Eckhart,
Heinrich Seuse und Johannes Tauler

19. November Münsterkirche Herford
Fortbildung für Pfarrer im Schuldienst
Referent: PD Dr. Wolfgang Achtner
Thema: Sieht Gott die Wirklichkeit als Möglichkeit.
Die Wirklichkeit der Quantentheorie,
eine Anfrage an die (Un)-Wirklichkeit
der Welt und eine Chance für Theologie und Glauben?

3. Dezember, Heidelberg, Pädagogische Hochschule Heidelberg (University of Education)
Referent: PD Dr. Wolfgang Achtner
Thema: Theologische Anthropologie in evolutionstheoretischer Perspektive

4. Dezember, Weimar, Interview mit Arvid Leyh zum neuen Buch über Willensfreiheit
Interview: Unter Brainlogs in Scilogs, Spektrum der Wissenschaft
http://www.brainlogs.de/blogs/blog/braincast/2010-12-11/freier-wille-und-religion-video

8. Dezember, Giessen, Antiquariat Dichtung und Kunst, Seltersweg 55
Im Rahmen der Ringvorlesung : Willensfreiheit in Rechtswissenschaft
Neurowissenschaft, Philosophie und Theologie
Referent: Prof. Dr. Athina Lexutt, Justus Liebig Universität Giessen
Thema: Dass der freie Wille nichts sei - Reformatorische Einsichten


Vorträge 2009



Nähere Informationen siehe unter "Veranstaltungen"


Symposium:
Numinous Numbers in Harvard


13-14. Oktober, Harvard University im Kontext des Projekts: Numinous Numbers - Mathematics and Philosophical Theology

Harvard







Honorary Chair:
Prof. Owen Gingerich, Harvard University (Astronomy, History of Science),
Prof. Hugh Wooding (Mathematics), University of California, Berkeley

Website des Symposions

www.numinous-numbers.com

Referent: "Truth and Proof in Mathematics and Theology", Dr. habil. Wolfgang Achtner, Justus Liebig Universität Giessen (Theologie, Mathematik)

Weitere Teilnehmer: Ivor Grattan-Guiness (Middlesex University, London) James Bradley ()Mathematics Calvin College), Loren R. Graham (History of Science, MIT), Robert Ghrist (Andrea Mitchel University), Jean Michel Cantor (University Denis Diderot, Paris, Institute de Mathematique de Jussieu) Albert C. Lewis (Austin, Texas), Charlotte Methuen (Ecclesiastical History, University Oxford), Alvin Plantinga (University of Notre Dame), Joan L. Richards (Brown University, History of Science), Stewart D. Shapiro (Philosophy, Ohio State University), Bernard B. Silverman (Mathmatics, Oxford), Christian Tapp (Mathematics, Theoloy, Univesity Bochum).

Gäste: Harvey Friedman (Ohio State University), Freeman Dyson (Harvard), Argyris Nicolaidis (Thessaloniki)



Willensfreiheit aus theologischer Sicht
2. Februar, 10.30 - 11.30 Uhr Universität Giessen, Fachbereich Psychologie: Bion
Referent: Dr. habil. Wolfgang Achtner

Willensfreiheit in Theologie und Neurowissenschaft
23. Februar, 11.30 - 12. 30 Uhr, Universität Giessen, Fachbereich Psychologie: Bion
Referent: Dr. habil. Wolfgang Achtner

Darwin und die Schöpfung - Macht die Evolutionstheorie Gott überflüssig?
16. - 19. Februar in Neubrandenburg, Güstrow, Rostock und Ludwigslust, jeweils um 19.30 Uhr, in Kooperation mit dem katholischen Bildungswerk Thomas Morus.
Referent: Dr. habil. Wolfgang Achtner''

Darwin und die Schöpfung - Macht die Evolutionstheorie Gott überflüssig?
18. März in Schwerin, 20.00
In Kooperation mit dem katholische Bildungswerk Thomas Morus
Referent: Dr. habil. Wolfgang Achtner

Darwin und die Religion
26. März in Bad Ems, Gemeindehaus Martinskirche/Kaiser Wilhelm Kirche Malbergstraße 3, 19.30 Uhr
Referent: Dr. habil. Wolfgang Achtner

Religion nach Darwin
6. April in Düsseldorf, Haus der Kirche, 15.30 Uhr: Analyse der Predigt "Religion nach Darwin" von Wolfgang Achtner, die 2005 den Predigtpreis der deutschen Wirtschaft gewonnen hatte.
Referent: Dr. habil. Wolfgang Achtner

Forum SWF 2: Evolution und Religion
Südwestfunk 2, 9. April 17.05-17.50 Uhr
Diskussionsteilnehmer: Dr. habil. Wolfgang Achtner, Dr. Michael Blume, Dr. Edgar Dahl
Moderator: Dr. Baumgartner

Meditationsforschung, Mystik und Glaube
23. April-9. Juli, Interdisziplinäre Vorlesung in der Justus Liebig Universität Giessen im Philosophicum II
Dozenten: Dr. habil. Wolfgng Achtner, Dr. Ulrich Ott (FB Psychologie)
pdf iconMystik

Homo religiosus - Neueste Entwicklungen aus der Evolutionsforschung zur Religiosität
22. April Evangelische Studentengemeinde Giessen, Henselstraße 7, 19-20.30 in Kooperation mit dem Arbeitskreis Naturwissenschaft-Theologie der ESG Giessen
Referent: Dr. Michael Blume

Willensfreiheit in Theologie und Neurowissenschaft
5. Juni Giessen, 9-12 Uhr, Studientag zur Pfarrerfortbildung im Dekanat Giessen
Referent: Dr. habil. Wolfgang Achtner

Die Symboltheorie Ernst Cassirers und ihre Bedeutung für Kulturwissenschaft, Neurowissenschaft und Theologie
16. Juni, 18-20 Uhr, Giessen Center for the Study of Culture (GCSC)

Darwin in der Theologie
23. Juni19.00 im Rahmen des Collegium Giessenum der Justus Liebig Universität Giessen
Referent: Dr. habil. Wolfgang Achtner

Theologische Reaktionen auf die Evolutionstheorie
27. Juni Evangelische Akademie Bad Boll, 11.15 im Rahmen der Tagung Evolution der Religion
Referent: Dr. habil. Wolfgang Achtner
pdf iconEvolution-Religion



Vorträge 2007




Gibt es Willensfreiheit? Menschen, Gehirne und Computer
Klaus Mainzer
Seit einigen Jahren ist die mehr als 2000 Jahre alte Debatte um die Willensfreiheit des Menschen, die bisher immer in der Theologie und Philosophie geführt wurde, wieder auf der Tagesordnung der Wissenschaft und der öffentlichen Diskussion, diesmal allerdings unter dem Gesichtspunkt moderner Neurowissenschaf. Prof. Klaus Mainzer wird in den augenblicklichen Diskussionsstand einführen.

''Dienstag, 16. Januar 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Prof. Dr. Klaus Mainzer, Prof. für Philosophie und Wissenschaftstheorie, Universität Augsburg''

Klaus Mainzer Homepage